Ruprecht Karls Universitńt Heidelberg

EDV:Drucker/Linux

From KIP Wiki
Jump to: navigation, search

Einrichten der Drucker unter Linux

Um von Linux-Rechnern ├╝ber den Printserver zu drucken, gibt es mehrere M├Âglichkeiten.

Bei neueren CUPS Versionen (ab Version 1.4.6, verwendet in neueren Linux-Distributionen z.B. Ubuntu ab Version 11.10) gibt es momentan ein Problem mit der Authentifizierung (Benutzer/Passwort-Abfrage) bei Verwendung von IPP. Dadurch wird der Druckauftrag vom Printserver nicht angenommen, und verbleibt f├╝r immer in der lokalen Druckerwarteschlange. Abhilfe schafft da nur ein Downgrade von CUPS, oder die Verwendung des SMB-Protokolls.

Installation mit lpadmin

Allgemeine Syntax zum Installieren eines Netzwerkdruckers auf der Kommandozeile:

 lpadmin -E -p <my-printer-name> -v <device-uri> -P <ppd-file> -E -L <location-info>

Das sind so die wichtigsten Optionen, weitere stehen in der Manpage ( man lpadmin ):

  • <my-printer-name> ist ein frei w├Ąhlbarer Name f├╝r den Drucker.

Man kann auch einfach die kurzen Bezeichnungen (wie auf dem Printserver vergeben) w├Ąhlen, um konsistent zu bleiben.

  • <device-uri> bezeichnet die Verbindung zum Drucker. Das k├Ânnten z.B. sein f├╝r den Drucker r1: " ipp://printer.kip.uni-heidelberg.de/printers/r1 "
  • <ppd-file> ist eine Datei die einen bestimmten Drucker und seine Funktionen beschreibt (PPD = PostScript Printer Description).

Herunterladen kann man diese Dateien alle Drucker entweder am St├╝ck oder einzeln unter:

http://printer.kip.uni-heidelberg.de/driver/linux 

Der Dateiname entspricht dem Druckernamen auf dem Printserver.

  • Die -Es sind f├╝r Verschl├╝sselung der Verbindung und Aktivierung des Druckers und -L beschreibt den Standort.

F├╝r die Installation sind auf den meisten Systemen root-Rechte erfordelich.

Alles zusammen ergibt dann die folgenden konkreten lpadmin Aufrufe f├╝r IPP und SMB.

IPP - Internet Printing Protocol

r1 1.OG S├╝d-Ost-Ecke

lpadmin -E -p r1 -v ipp://printer.kip.uni-heidelberg.de/printers/r1 -P r1.ppd -E -L "1.OG"

r2 2.OG S├╝d-Ost-Ecke

lpadmin -E -p r2 -v ipp://printer.kip.uni-heidelberg.de/printers/r2 -P r2.ppd -E -L "2.OG"

r3 3.OG Raum 03.921

lpadmin -E -p r3 -v ipp://printer.kip.uni-heidelberg.de/printers/r3 -P r3.ppd -E -L "3.OG"

clj 3.OG Raum 03.921

lpadmin -E -p clj -v ipp://printer.kip.uni-heidelberg.de/printers/clj -P clj.ppd -E -L "3.OG"


F├╝r Ungeduldige, die einfach mal schnell alle Drucker installieren wollen, folgender Zweizeiler:

wget http://printer.kip.uni-heidelberg.de/driver/linux/r1-r2-r3-clj-printer-ppd.tgz -O  - | tar xvzf -; cd  r1-r2-r3-clj-printer-ppd
for i in r{1..3} clj; do lpadmin -E -p $i -v ipp://printer.kip.uni-heidelberg.de/printers/$i -P $i.ppd -E;done

L├Âschen dieser Drucker kann dann auch schnell erfolgen mit:

for i in r{1..3} clj; do lpadmin -x $i ; done

SMB - Server Message Block

Funktioniert im Prinzip genauso bis auf die andere URI - hier nochmal f├╝r copy&paste-Freunde:

r1 1.OG S├╝d-Ost-Ecke

lpadmin -p r1 -v smb://printer.kip.uni-heidelberg.de/r1 -P r1.ppd -E -L "1.OG"

r2 2.OG S├╝d-Ost-Ecke

lpadmin -p r2 -v smb://printer.kip.uni-heidelberg.de/r2 -P r2.ppd -E -L "2.OG"

r3 3.OG Raum 03.921

lpadmin -p r3 -v smb://printer.kip.uni-heidelberg.de/r3 -P r3.ppd -E -L "3.OG"

clj 3.OG Raum 03.921

lpadmin -p clj -v smb://printer.kip.uni-heidelberg.de/clj -P clj.ppd -E -L "3.OG"

PPDs herunterladen und alle Drucker installieren mit:

wget http://printer.kip.uni-heidelberg.de/driver/linux/r1-r2-r3-clj-printer-ppd.tgz -O  - | tar xvzf -; cd r1-r2-r3-clj-printer-ppd
for i in r{1..3} clj; do lpadmin -p $i -v smb://printer.kip.uni-heidelberg.de/$i -P $i.ppd -E; done

Falls auch hier keine Login-Abfrage nach dem Absenden des Druckjobs erscheint, hilft ein Rechts-Klick (in der Druckerwarteschlange) auf den wartenden Druckjob und auf Authentifizierung. (Sollte nur beim ersten Mal pro Drucker n├Âtig sein)

CUPS Weboberfl├Ąche

CUPS besitzt einen integrierten Webserver, der ├╝ber den Port 631 zu erreichen ist. Diesen kann man f├╝r das Einrichten bzw. das Verwalten der Drucker nutzen. Dazu gibt man auf dem lokalen Rechner folgende URI in den Browser ein, oder klickt auf diese:

http://localhost:631/admin

unter "Drucker hinzuf├╝gen" k├Ânnen Drucker eingerichtet werden - z.B. mit folgender URI:

ipp://printer.kip.uni-heidelberg.de/printers/<Drucker>

oder auch (wie oben beschrieben)

smb://printer.kip.uni-heidelberg.de/<Drucker>

Wenn man sich vorher die entsprechende PPD-Datei heruntergeladen hat, kann man diese auch im Installations-Dialog angeben, was die Suche nach dem richtigen Druckertreiber verk├╝rzt.

Verwendung von system-config-printer

System-config-printer ist eine in Python und GTK+ geschriebene Oberfl├Ąche f├╝r die Administration von CUPS.

Das Programm bietet die Funktionen des CUPS-Web-Verwaltungswerkzeugs und ist gleichzeitig in den Desktop integriert.

Clientkonfigurationsdatei client.conf

Es ist auch m├Âglich den Printserver in die Datei /etc/cups/client.conf oder ~/.cups/client.conf einzutragen

echo "ServerName printer.kip.uni-heidelberg.de" >> /etc/cups/client.conf

Damit werden alle an den Printserver angeschlossen Drucker verf├╝gbar - allerdings auch nur diese.

Falls man noch andere Drucker nutzen m├Âchte, ist es geschickter die Drucker einzeln zu installieren.

Siehe auch: http://localhost:631/help

Unix-Druckbefehle

Im CUPS-Benutzerhandbuch kann die genauere Beschreibung der Befehle und Optionen nachgelesen werden.

Drucken einer Datei

lp  -d clj [Datei] 
lpr -P clj [Datei]

2 Seiten auf eine Drucken

lp  -o number-up=2 [Datei]
lpr -o number-up=2 [Datei]

Einseitig Drucken (Kein Duplex)

lp  -o sides=one-sided [Datei]
lpr -o sides=one-sided [Datei]

Nur Seiten 1-4 und 7 drucken:

lp  -o page-ranges=1-4,7 [Datei]
lpr -o page-ranges=1-4,7 [Datei]

Abfrage der aktuellen Drucker-Queue:

lpq -P clj
lpq -a

Statusinformationen des Druckers

lpstat
lpstat -t

Anzeigen der offenen Druckjobs f├╝r Drucker clj

lpstat -o clj

Einstellen der Standardoptionen des Druckers

lpoptions
lpoptions -p clj -l
lpoptions -p clj -o Duplex=None

Abbrechen des Druckjobs job-id

lprm [job-id]
cancel [job-id]
Personal tools